Sie sind hier: Startseite Projekte Abgeschlossene Projekte SIR-Studie

SIR-Studie

SIR1-Folgestudie - (Studie zu Repräsentativität der KISS- und SARI-Daten)

Förderung: BMBF bis 31.12.2005

Studienleiter: Prof. Dr. Martin Schumacher (IMBI)

Studienstatistiker: Prof. Dr. Martin Schumacher (IMBI), Dipl.-Math. Gerta Rücker (IMBI)

 

Beschreibung

Die Routinedaten des KISS-Surveillance-Systems zur Infektionsüberwachung in deutschen Intensivstationen (ITS) werden als Referenzdaten zur Beurteilung nosokomialer (krankenhausbedingter) Infektionen in deutschen Intensivstationen empfohlen. Ziel der SIR1-Studie (1) ist es, die Inzidenzraten nosokomialer Infektionen in interdisziplinären deutschen ITS verzerrungsfrei zu schätzen und zu untersuchen, ob die KISS-Daten repräsentativ sind. Methodische Gesichtspunkte umfassen dabei die Erhebung einer geschichteten Zufallsstichprobe deutscher ITS, die Untersuchung jahreszeitlicher Effekte, die statistische Modellierung der Inzidenzraten und den Vergleich der gewichteten Inzidenzraten der SIR1-Studie und des KISS-Systems vermöge eines standardisierten Ratenquotienten (Standardized rate ratio, SRR). In der SIR1-Studie wurden 50 zufällig ausgewählte ITS für jeweils zwei Monate beobachtet, entsprechend einer Gesamtbeobachtungsdauer von 21832 Patiententagen, in denen 262 Infektionen auftraten. Alle Analysen wurden nach der Krankenhausgröße adjustiert. Um eine mögliche ‘Overdispersion’ (d.h. eine Streuung, die über die unter einer Poissonverteilung zu erwartende Streuung hinausgeht) zu berücksichtigen, modellierten wir die Raten unter einer negativen Binomialverteilung. Da sich in den KISS-Daten zweier aufeinanderfolgender Jahre kein jahreszeitlicher Trend beobachten ließ, wurde darauf verzichtet, den Erhebungsmonat als Confounder in die Analyse einzubeziehen. Die SIR1-Studie lieferte eine gegenüber dem KISS-System um den Faktor 1.89 (SRR) erhöhte mittlere Inzidenzrate mit einem 95%-Konfidenzintervall von 1.63 bis 2.20. Zusätzlich wurden device-assoziierte Inzidenzraten geschätzt. Die Studie liefert Hinweise auf eine Unterschätzung der Inzidenzraten nosokomialer Infektionen in deutschen ITS durch das KISS-System.

 

Publikation

 

Link

http://www.nrz-hygiene.de/nrz